Ortsgruppe Taufkirchen
Vilstal am 6. Mai 2007
Naturkundliche Wanderung der BN-Ortsgruppe Taufkirchen-Holzland

 

 

 

Ausgangspunkt war die immer noch vitale Greimel-Eiche in Taufkirchen, die in Ruhe das Entstehen des nahen Weidenhains von Harry Seeholzer beobachten kann.

 

Dass auch in der Agrarlandschaft neue Inseln für Bäume und vielfältige Pflanzen entstehen, zeigte uns Herr Doepke vom Landesamt für ländliche Entwicklung in Angerskirchen, wo eine Flurzusammenlegung durchgeführt wurde.

Selbstverständlich wird sich die Ortsgruppe als Baumpate um einige der geplanten Apfel- und Birnbäume kümmern. Bei den weiteren Stationen nahmen wir die Parade alter und ausdrucksstarker Bäume ab, so die Linde in Hofkirchen, die gewaltige Eiche und eine weitere Linde bei der Kirche in Hörgersdorf und als Höhepunkt der Birnbaum in Fenkenöd, mit über 400 Jahren einer der ältesten Birnbäume in Bayern.

 

     

Beim abschließen-den Gang durch die Pappel- und Buchenallee bei Moosknappen stellten wir fest, dass eine Wanderung mit offenen Augen in unserer näheren Umgebung Körper und Geist mehr erfrischt als ein Wochenendflug zu Zielen in über 1000 km Entfernung. Dazu brauchen wir ganz bestimmt nicht die 3. Startbahn am Münchener Flughafen!

Bernhard Fries

 

 zur Pflanzenseite

[zurück]

zur Lindenallee